Sigraflex Hochdruck (Sigraflex HD) Werkstoffdaten Asbestfreies Dichtungsmaterial mit Materialdaten und Einsatzbereich


Sigraflex Hochdruck (Sigraflex HD) Dichtungsmaterial bzw. Dichtungswerkstoff

Beschreibung und Eigenschaften

Datenblatt RA-ID:089087
Hersteller:SGL CARBON SE
Handelsname(n):SIGRAFLEX HOCHDRUCK
Sigralex HD
Einsatzbereich:SIGRAFLEX® HOCHDRUCK ist eine mehrlagige hochfeste Graphitdichtungsplatte aus 0,5 mm dicken Lagen hochreiner Graphitfolie und 0,05 mm dicken Edelstahlfolien. Je nach gewünschter Materialdicke werden mehrere Lagen Graphit- und Edelstahlfolien in einem patentierten Verfahren kleberfrei miteinander verbunden.

- Für schwierige und mechanisch hoch belastete Dichtverbindungen (Nut-/Feder-Flansche, Apparate, Wärmetauscher, Sonderdichtungen), aber auch für alle gängigen Flanschkonstruktionen im Bereich Rohrleitungen und Behälter.
- Empfohlen als einteilige Dichtung bis Ø 1500 mm; darüber z. B. als zweilagiger Aufbau in Segmenten
- Für hohe Betriebsdrücke von bis zu 250 bar
- Für korrosive Medien
- Bei Betriebstemperaturen von 250 °C bis ca. 450 °C einsetzbar unter Berücksichtigung der Medienbeständigkeit
- Dichtungen für die chemische, petro chemische und Nuklearindustrie sowie Rafinerien
- Dampfleitungen und Dampfkessel in Kraftwerken
- Wärmeträgeröl- und Heizanlagen
- Schaugläser, Pumpen, Armaturen
- Altanlagen
Bemerkungen:Zulassungen:
- TA Luft (VDI 2440/VDI 2200) in verschiedenen gebördelten Ausführungen und ungebördelt für Nut-/Feder-Flansche
- Fire Safe nach BS 6755-2 und API 607
- Ausblassicherheit (TÜV Süd bei 2,5-fachem Nenndruck)
- BAM Sauerstoff
- BAM Ethylenoxid/Propylenoxid
- Germanischer Lloyd
- US Coastguard
- DVGW (DIN 3535-6)
- TRD 401 (3mm)
- Prüfberichte zur lebensmittelrechtlichen Bewertung des TÜV Rheinland
- HORT Testbericht (Hot Relaxation Tightness Test)
Datenblatt 089087 Download:089087 - SIGRAFLEX HOCHDRUCK
Sigralex HD
top

Hinweis

Die angegebenen Beständigkeiten und Einsatzbereiche sind nur "Richtwerte" und entbinden den Kunden nicht von der Verantwortung eigene Versuche zur Evaluierung der Einsatzfähigkeit durchzuführen.

Bitte beachten Sie, daß Elastomere eine begrenzte Lebensdauer z.B. durch Alterung haben. Daher empfehlen wir regelmäßige Inspektions- und Austauschintervalle.

Alle Angaben sind nach unserem aktuellem Wissen korrekt. Wir übernehmen aber keine Gewährleistung auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.